Ideen. Made in Bietigheim-Bissingen.

Vom Absaugsystem, das erstmals die ergonomische Behandlung am liegenden Patienten ermöglichte, bis hin zum weltweit ersten Röntgenfilm-Entwicklungsgerät für die Zahnarztpraxis: Dürr Dental erzählt die Geschichte, wie aus Ideen erfolgreiche Produkte werden. Das Motto „Zukunft gestalten, statt Trends hinterherlaufen“ hat schon früh unseren Anspruch geprägt, zu den Innovationsführern in der Medizintechnik zu gehören. Mehr als 100 unserer Mitarbeiter in Bietigheim-Bissingen sind in der Forschung & Entwicklung tätig. Dabei war der Technologietransfer immer unsere Stärke. Unsere Systemlösungen zum digitalen Röntgen etwa finden nicht nur in der Zahnmedizin Anwendung, sondern auch bei der Überprüfung von Gas-Pipelines und Flugzeugturbinen.

Dürr Dental umfasst drei dentale Geschäftsbereiche:

Equipment
Ob Druckluft, Absaugung oder Zahnerhaltung: Innovative Produkte kennzeichnen unseren Bereich Equipment. Bereits 1965 entwickelten wir den ersten komplett ölfreien Kompressor für die Zahnmedizin, heute gehört dieser Ansatz zum Standard. Unser Absaugsystem machte es bereits vor über 50 Jahren möglich, den Patienten ergonomisch im Liegen zu behandeln. Und dank unserer Ultraschallinstrumente in der Parodontitis-Therapie profitieren Patienten heute von einer schmerzarmen Parodontalbehandlung.

Diagnostische Systeme
Im Jahr 1968 brachten wir das weltweit erste vollautomatische Röntgenfilm-Entwicklungsgerät für die Praxis zur Marktreife. Heute digitalisieren wir das Röntgen mit innovativster Speicherfolien- und Sensortechnik. Durch intraorale Kameratechnik und Fluoreszenzverfahren ersetzen wir den traditionellen Handspiegel.

Hygiene
Auch bei Infektionsschutz, Desinfektion und Reinigung gehört Dürr Dental zu den Marktführern. Mit der Dürr System-Hygiene setzen wir neue Maßstäbe in Praxis und Labor. Einfach, sicher und wirtschaftlich: Unsere berührungsfreien Sensorspender garantieren perfekten Infektionsschutz.